unFIXcon – zwei Tage rundum das Organisationsmodell unFIX

Am 28. und 29. September 2022 veranstaltet die Ministry Group die Konferenz unFIXcon in Berlin. Im Zentrum steht die Idee des unFIX-Modells, das auf die Innovationskraft setzt, die entsteht, wenn Mitarbeiter sich in flexiblen Einheiten frei entfalten und mutig agieren. Die Keynote hält unFIX-Erfinder Jurgen Appelo, gefolgt von zahlreichen weiteren inspirierenden Speakern. Die Konferenz richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Change-Maker.


Das unFIX-Modell bildet ein Organisationsdesign ab, das die New Work Idee auch strukturell abbilden kann, damit Autonomie, Verantwortung sowie gemeinschaftliches Denken und Handeln in crossfunktionalen Teams gelebte Wirklichkeit werden können – weg von der Führungskraft hin zur Unterstützungskraft bis hin zu selbstorganisierten und selbstbestimmten Teams. Variable, durchlässige Strukturen ermöglichen, dass sich neue Potenziale entfalten und sich die Unternehmensstruktur kontinuierlich verändern kann. Das erhöht die Effizienz des Unternehmens und macht es gleichzeitig resilient gegenüber schnellen Veränderungen.


Im Gegensatz zu anderen agilen Frameworks stammt unFIX nicht aus der IT-Branche. Es eignet sich für jede Art von Unternehmen, weil der Fokus auf Innovation, Kreativität und menschlicher Erfahrung liegt – nicht auf Prozessen.


Der Erfinder des unFIX-Modells Jurgen Appelo und andere brillante Denker aus den Bereichen agiles Management, Führung und Organisationsdesign werden inspirierende Vorträge halten und durch Open Spaces und Workshops führen. Das Ziel: die Zukunft wachsender und schrumpfender, agiler Organisationen zu gestalten.

Die Konferenz findet im kreativen Seminaris Campus Hotel in Berlin statt. Henriette Wienges, David Cummins und Andreas Ollmann führen durchs Programm.

Beginn: Mittwoch, 28.9.2022 um 9 Uhr, ab 18:30 Uhr Ausklang mit Snacks, Drinks und guten Gesprächen. Die unFIXcon endet am Donnerstag, 29.9.2022 um 17 Uhr.

Weitere Informationen auf www.ministrygroup/unfix

Über die Ministry Group
Seit 1999 beschäftigt sich die inhabergeführte Ministry Group mit der digitalen Transformation und ihren Auswirkungen auf Unternehmen, Marken und Organisationen – und auf die dazugehörigen Menschen. Als kreativer und empathischer Partner begleitet die Ministry Group Organisationen, die sich in New Work Prozesse begeben. Die Ministry Group hat hierfür einen Dreiklang aus den drei Säulen Ministry of Communication, Ministry of Technology und Ministry of Transformation entwickelt und setzt auf Synergien zwischen Kommunikation, Technik und Organisationsentwicklung. Jedes Projektteam wird individuell zusammengestellt, sodass immer genau die jeweils benötigten Kompetenzen zum Einsatz kommen, die aber nicht losgelöst, sondern immer im Sinne des Dreiklangs zusammenspielen. Die New-Work-Experten geben ihr Knowhow gerne weiter: Sie richten unter anderem seit 2016 mit der New Work Future die älteste New Work Konferenz Deutschlands aus. Ziel ist ein lebendiger Austausch zu neuen, individuellen Wegen und Möglichkeiten, um eine Organisation zu führen.